So lange der Unterrichtsstoff interessant ist, fällt das Konzentrieren nicht schwer… Doch Interessen sind bekanntlich verschieden und nicht jeder Lehrkraft kann man gleich gut folgen. Hinzu kommen ein vorgegebenes Tempo und ein gewisses Leistungsniveau. Das kann dazu führen, dass sich Schülerinnen und Schüler unter Druck gesetzt fühlen. Bei Stress schaltet meist eine Gehirnhälfte ab, effektives Lernen, idealerweise positives Lernen, ist in diesem Zustand nicht mehr möglich. Folgen von häufigem Stress sind oft Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Vermeidungsverhalten, Prüfungsangst usw.

 

In diesem Kurs werden Bewegungen gezeigt, die als sogenannte Lerngymnastik (Braingym®) unter anderem die Verbindung der linken und rechten Gehirnhälfte wieder herstellen und das Zusammenspiel optimieren. Einige Übungen dienen beispielsweise speziell der leichteren Hörverarbeitung, andere der besseren visuellen Wahrnehmung. Die Übungen sind leicht zu erlernen, machen Spaß und lassen sich leicht in den Schul- oder Hausaufgabenalltag integrieren.

 

Teilnahmezahl:

max. 15

 

Termin:

25.9.2019, 16.00 Uhr – 17.30 Uhr

 

Gebühr:

18,- € inkl. Handout

 

Zielgruppen:

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, pädagogische Hilfskräfte

 

Referentin:

Marleen Einwald

Kinaesthetics Trainerin, Ergotherapeutin, Kinesiologin

 

 

Anmeldungen: info@themenraeume.de

Bitte geben Sie bei der Anmeldung die Kursnummer F19-2 an.

 ​

 

Lerngymnastik 

für die Vor- und Grundschule